fitdankbaby

fitdankbaby – Ein Erfahrungsbericht mit Packliste

Ich freue mich, sehr, denn ich darf euch den ersten Gastbeitrag auf Mamas Sachen präsentieren. Geschrieben hat ihn Jana Heinzelmann, die genau wie ich letztes Jahr Mama geworden ist und ebenfalls überlegt, wie sie wieder fit werden kann nach Schwangerschaft und Geburt. Nicht überall gibt es die gleichen Angebote – ich mache in Aachen mit bei LaufMamaLauf und Jana hat sich für „fitdankbaby“ entschieden. Ganz am Ende erfährst du mehr über sie, aber jetzt kommt erst ihr Erfahrungsbericht und (natürlich!) auch ihre persönliche Packliste 🙂

 

Gastbeitrag – fitdankbaby

Nach der Schwangerschaft sind die meisten Menschen ja, wie soll ich sagen, eher nicht so super gut in Form! Das ist auf Dauer nicht nur für unser Aussehen schlecht, sondern natürlich auch generell für unsere Gesundheit.

Aber woher soll man als Mama neben Haushalt, Babybespaßung und sonstigen Verpflichtungen noch die Zeit für Sport nehmen? Und was macht das Baby während wir unseren Körper zum Schwitzen bringen?

Zum Glück gibt es spezielle Mama-Kind Sport Angebote. Von Lauf Mama Lauf hat Suse ja hier schon ausführlich berichtet. Ich habe kürzlich „fitdankbaby“ getestet und muss sagen, dass ich total begeistert bin!

fitdankbaby Packliste
Jana mit ihrem Sohn bei ihrem fitdankbaby Kurs

Was ist fitdankbaby?

Bei fitdankbaby handelt es sich um ein, speziell für Mamas konzipiertes, Sportprogramm. Bei allen Sportübungen werden die Babys in irgendeiner Weise mit integriert, so dass Mama und Kind zusammen sporteln können.

Dabei wird ein Gurt verwendet, der extra für die fitdankbaby Kurse konzipiert wurde. Mit Hilfe des Gurtes wird das Baby am Körper der Mama festgeschnallt. Für Übungen im Stehen, wird es an den Bauch der Mama geschnallt und für Übungen im Sitzen oder Liegen häufig auch an den Beinen.

Zwischendurch gibt es immer wieder auch Übungen für die Babys. So fliegen sie manchmal als Flieger durch den Raum und gehen dabei in den Hoch-, Tief- und Senkflug oder starten als kleine Rakete in den Himmel.

fitdankbaby

Für die Mamas ist das zusätzliche Gewicht des Babys ideal zum Training und zur Kräftigung des Körpers. Das Baby genießt währenddessen die Nähe zur Mama und die gemeinsame Aktivität. Ein tolles Konzept also sowohl für Mütter als auch für Babys.

Aufbauend auf die Rückbildungskurse, die nach der Geburt von Hebammen angeboten werden, beinhaltet fitdankbaby auch Übungen für den Rücken und den Beckenboden.

Langeweile kommt bei fitdankbaby ganz sicher nicht auf. Ich habe durchweg die Erfahrung gemacht, dass es den Kleinen genau so viel Spaß macht, wie den Mamas. Toll finde ich auch den Austausch unter den Müttern vor und nach dem Kurs sowie in den Verschnaufpausen zwischen den Übungen.

Das Lachen der Kleinen lässt einen auch schnell die körperliche Anstrengung vergessen und wirkt äußerst motivierend. Liegestütze über dem Baby um dem Kleinen einen Kuss auf die Backe zu drücken? Wer verspürt da nicht eine Portion extra Motivation?

fitdankbaby

Eine Kursstunde dauert in etwa 75 Minuten. Stillpausen sind natürlich jederzeit erlaubt.

Wo wird fitdankbaby angeboten?

Fitdankbaby wird inzwischen in fast jeder größeren Stadt angeboten. Ich selbst wohne in Leutkirch im Allgäu und auch hier wird das Kursprogramm in der Tanzschule angeboten. Schau doch gleich mal auf der Webseite von fitdankbaby nach, ob es auch ein Kursangebot in deiner Stadt gibt: www.fitdankbaby.de

fitdankbaby

 

Was muss ich für fitdankbaby einpacken?

So viel brauchst du für den fitdankbaby Kurs gar nicht. Der Kurs findet immer drinnen statt, so dass du keine wetterfeste Kleidung benötigst.

Der fitdankbaby Gurt zum Befestigen des Babys wird gestellt und muss nicht extra gekauft werden. Uns hat man zu Beginn des Kurses gesagt, dass es auch möglich ist, die Übungen mit einer eigenen Babytrage oder einem eigenen Tragetuch zu machen. Das ist dir also selbst überlassen. Probiere am besten aus, was für dich am bequemsten ist.

Ansonsten brauchst du noch Folgendes:

Für die Mama:

  • Sportschuhe (Hallenschuhe)
  • Sportsachen (wie in jedem Fitnesskurs im Fitnessstudio)
  • Eine Flasche Wasser
  • 1 Handtuch für die Matte
  • eventuell eine eigene Yogamatte, wenn du lieber auf deiner eigenen Sport machst. Ansonsten werden auch die Matten in der Regel gestellt.

Fürs Baby:

  • Bequeme Kleidung (nicht zu warm anziehen!)
  • Ggf. eine Mahlzeit, falls du nicht stillst und dein Baby zwischendurch Hunger bekommt
  • 1 Spucktuch
  • Spielzeuge wurden in unserem Kurs gestellt. Du kannst aber auch dein eigenes mitbringen.
  • Wickelsachen

 

Über Jana

Jana ist seit Juli 2016 Mama eines Sohnes und seit dem selbstständig als Mamanehmer. Auf ihrem gleichnamigen YouTube Kanal hilft und unterstützt sie junge Mütter, sich auch trotz, oder gerade wegen, ihres Babys ihren Traum vom eigenen Online Business zu erfüllen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: